A+ A A-

Deutsche Small-Boot Meisterschaft 2018 in Schwerin Featured

Nach der Langstrecken DM im April in Essen und der Standardboot DM im Juni in München starteten wir auch an der Smallboot DM Anfang September in Schwerin.

Am Ende einer langen Meisterschaftssaison war es nicht leicht, ein Team für die letzte Meisterschaft im Jahr 2018 zu mobilisieren.

Durch unsere Personalknappheit konnten wir leider nicht alle Boote besetzen. Was eigentlich als entspanntes Wochenende geplant war, wurde für einige Akteure eine echte Belastungsprobe, bis zu 10 Rennen je Wettkampftag, Langstreckenrennen direkt hintereinander, es war nicht einfach dabei den Überblick zu behalten. Es kam wohl auch vor, dass „Sportler“ ihr Rennen verpassten und unsere Personalknappheit sogar auf dem Wasser sichtbar wurde :-)

Eines unserer Jahresziele zu Beginn der Saison war es, ein Juniorteam in Schwerin an den Start zu schicken. Es macht uns sehr stolz, dass wir mit drei Junior-Mixed, und jeweils einem Junior-Open und einem Junior- Damen-Team an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen konnten. Dies war nur durch die hervorragende Zusammenarbeit mit der Dammrealschule Heilbronn überhaupt möglich. Das Team aus DRS Schülern, jungen Neckardrachen und UB Rennsportlern übertraf alle Erwartungen und hatte sich durch die hervorragenden Ergebnisse (insgesamt 15 Podestplätze und davon 6 Goldmedaillen) für das nächste Abenteuer dieses jungen Teams, die Club EM 2019 in Sevilla, qualifiziert. Für die meisten Junioren war es die erste Meisterschaft überhaupt, RESPEKT.

Unser Premierteam konnte dieses Mal leider keine Damenmannschaft an den Start bringen. Doch in den Mixed- und Open Rennen konnten bei 6 Starts 5 Deutsche Meisterschaften und eine Vizemeisterschaft erkämpft werden. Auch im Premierteam mussten wir auf Grund unserer angespannten Personalsituation die Hilfe der Routiniers aus dem Ü40 Lager und von den Juniors in Anspruch nehmen. Vielen Dank an die Aushilfspaddler für eure Doppelstarts.

Bei den Ü Teams mussten wir extrem kräftig durchmischen und unsere Bootslisten an Hand des Rennplans schreiben. Vielen Dank hier vor allem an die Damen, welche in den Open-Teams geholfen haben, diese so kräftig anzuschieben. Dadurch kam es dazu, dass doch ein paar Ladys zu ihren ersten Deutschen Meistertiteln im Open kamen. Ebenfalls zu Meisterehren kamen einige Meisterschaftsrookies, welche das Ü-Welpenschutzprogramm mit Auszeichnung durchlaufen haben. Hier muss zur Vollständigkeit erklärt werden, dass die „Rookies“ auch immer rechtzeitig, vollzählig, ordentlich angezogen und vorbildlich erwärmt im Marshalling erschienen sind, hier hatte doch manch anderer so seine Probleme an diesem Wochenende. J Naja, gegen eine stattliche Schmerzensgeldzahlung bzw. Umwandlung von Euronen in Flüssig, konnten allerdings die meisten „Probleme“ behoben werden.

Insgesamt konnten wir an diesem Wochenende 18 x Gold, 7 x Silber und 3 x Bronze erpaddeln. Ein unglaubliches Ergebnis bei starker Konkurrenz, welche uns alles abverlangte. Wir wurden für unser hartes Training belohnt. Vielen Dank auch an die Organisatoren des DDV, die Regatta war wieder einmal Bestens organisiert. Es hat uns wieder viel Spaß gemacht in Schwerin, dieses Mal auf dem Pfaffenteich, zu paddeln. Wenn nur Schwerin nicht ganz so weit von Böckingen weg wäre…… Die Heimfahrt nach einem harten 500m Tag war eine echte Herausforderung, zum Glück sind alle gesund, wenn auch etwas müde, nach Hause gekommen.

In Summe konnten die Neckardrachen in dieser Saison 34 Goldmedaillen bei Deutschen Meisterschaften gewinnen. Wir können stolz auf das Geleistete sein.

Last modified onSunday, 14 October 2018 08:27
  • Rate this item
    (0 votes)
  • Published in News
  • Read 229 times

Leave a comment

back to top