A+ A A-

Merzig 2019 Featured

Auch dieses Jahr nutzten wir das 10 km Drachenbootrennen in Merzig als Vorbereitung für die Deutsche Langstrecken Meisterschaft. Auf Grund krankheitsbedingter und sonstiger Ausfälle mussten die Boote am Vormittag kurzfristig aber dafür heftig umgebaut werden. Sogar Trommler kamen so zu ihrem Renndebüt  :-) Das Feintuning rechts / links bzw. vorne / hinten wurde fast schon traditionell bis zum Einsteigen nahezu perfektioniert.

Vom Start weg zeigten die beiden Neckardrachenboote eine engagierte Leistung. Die Routiniers von Neckardrachen 1+ spielten all ihre Erfahrung schon am Start aus, ein sekundengenauer Start und los ging die Hatz von Startplatz 6 aus. Unser „Jugend trainiert für Olympia“ Boot mit dem vielsagenden Namen Neckardrachen Chicken Run war wieder einmal zu nervös, so dass es fast zu einem Frühstart kam.

Die frisch formierten Teams benötigten eine Weile, bis sich alle wieder im synchronen Rennmodus befanden. Durch geschickte Tempowechsel und Überholmanöver konnten sich beide Teams im vorderen Feld platzieren.

In der letzten Wende hatte sich Team Chicken Run an den späteren Sieger vom KWS DragTeam herangearbeitet und war ready to pass…….. Durch ein kleines Missgeschick musste allerdings die Fahrtrichtung korrigiert werden und eine Kollision mit dem Ufer konnte gerade noch verhindert werden. Die Trommlerin hielt den störrischen Ästen stand und hielt sich wacker auf ihrem Platz. Der nervöse Schlagmann (der Rechte) holte sich dabei noch einen schicken blauen Fleck am Oberarm ab. (Anmerkung der Redaktion: wenn dieser Oberarm schon blau wird? Wie sah dann der Ast aus den er berührte? :-)   )  Nach der Kurskorrektur und dem unfreiwilligen Zwischenstopp, rückwärts ausparken und alles wieder gerade ausrichten,  nahm das Team die Verfolgung der anderen Teams wieder auf und konnte mit einem 2,5 km langen Endspurt, mit knapp einer Minute Rückstand und 10 Sekunden Penalty am Ende noch den 5. Platz erkämpfen.

Team Neckardrachen 1+, ja das Boot mit den Routiniers…… , fuhr nach anfänglichen Findungsproblemen ein stabiles Rennen und wurde mit 6 Sekunden Rückstand knapp geschlagen Zweiter.

Insgesamt war Merzig wieder eine Reise wert, das Rennen von Volker und seinem KCM Team wieder Bestens organisiert.

Wir gratulieren ganz herzlich den Paddlern vom KWS Drag Team zum Sieg und Team Schwamm zum dritten Platz.

Wir freuen uns schon auf 2020, dann werden wir den Saarländischen Teams das Siegen wieder schwer machen :-)

 

Last modified onSunday, 19 May 2019 09:44
  • Rate this item
    (0 votes)
  • Published in News
  • Read 866 times

Leave a comment

back to top