bet365.co.uk

download theme

Error
  • JUser: :_load: Unable to load user with ID: 308
A+ A A-

DM Langstrecke 2010 Saarbrücken Featured

Deutscher Vizemeistertitel für die Neckardrachen in Saarbrücken

Zum Saisonabschluss konnte das Team der Neckardrachen die erfolgreiche Paddelsaison 2010 mit einem weiteren Titel abrunden: Bei den am Samstag erstmals ausgetragenen Offenen Deutschen Langstreckenmeisterschaften des Deutschen Kanu-Verbands DKV in Saarbrücken errang die Mannschaft um die Schlagleute Uwe Müller und Hermann Gillert in einem packenden Rennen den zweiten Platz.

Bei optimalen Bedingungen und traumhaftem Wetter gingen zuerst um 13:00 die Damenmannschaft und die 10 teilnehmenden Fun-Mannschaften auf die Strecke. Start und Ziel war an den Saarwiesen, direkt am Staatstheater in der Innenstadt von Saarbrücken. Auf der Strecke von 10,5 km hatten die Teams drei Wenden zu fahren, so dass die Boote den Start- und Zielbereich noch zweimal während des Rennens passieren mussten. Die zahlreichen Zuschauer konnten somit die packenden Zweikämpfe hautnah miterleben. Schon bei diesem Rennen waren sehr starke Mannschaften am Start, die den „Viertelmarathon“ des Saarbrücker Kanu Club in knapp 50 Minuten bewältigen konnten.

Im Anschluss starteten um 15:30 in der Sportklasse sieben Mannschaften im Abstand von jeweils 10 Sekunden. Die Neckardrachen mit Startnummer 2 konnten das vor ihnen gestartete Team der Frankendrachen schon nach kurzer Zeit überholen. Aber fast genauso schnell wurden sie von der Startnummer 3, der Mannschaft Drag Attack aus Wuppertal eingeholt. Die beiden Mannschaften lieferten sich über den Rest der Strecke ein spannendes Kopf an Kopf Rennen, in dem es keinem der beiden Boote gelang sich vom Gegner abzusetzen. Nach einem harten Schlussspurt konnte das Team aus Wuppertal mit einer halben Bootslänge Vorsprung das Rennen für sich entscheiden. Am verdienten Sieg der Drag Attack konnte auch eine Zeitstrafe von 10 Sekunden wegen Behinderung des Gegners nichts mehr ändern, lediglich der Vorsprung reduzierte sich von 11 auf 1 Sekunde. Beide Mannschaften hatten sich mit 48:11 bzw. 48:12 Minuten klar vom Rest des Feldes abgesetzt: Auf Platz 3 kamen die Rheingauner mit 49:37 und auf Platz 4 der Dragon Club Rostock mit 51:18 Minuten.

Zum Abschluss des Tages bekamen die Neckardrachen vom Veranstalter den Ehrenpreis verliehen. Damit honorierte der Deutsche Kanu-Verband DKV die Tatsache, dass die im konkurrierenden Deutschen Drachenboot Verband DDV organisierten Neckardrachen mit ihrer Teilnahme aktiv einen Schritt zur Verständigung und Zusammenarbeit der beiden Verbände unternommen hatten.

Am Erfolg beteiligten waren:

Bayer Jürgen, Anke Peter,  Sucher David,  Seeger Andrea, Lohmann Sigrun, Häfele Corinna, Steinacker Sabine, Lachmann Marion, Schwarz Jann, Matthies Bert, Kautz Uwe, Fahlbusch Ulrich, Fahlbusch Helga, Hager Martin, Vogt Ted, Bandholz Andreas, Wieser Silke, Mueller Petra, Messer Harald sowie die Schlagleute Gillert Hermann und Mueller Uwe

 

 

Last modified onSunday, 07 July 2013 09:50
  • Rate this item
    (0 votes)
  • Published in News
  • Read 7100 times

Leave a comment

back to top